SV der CBS unterstützt Schwälmer Rumänienhilfe

Von J. Rink

Wie schon in den vergangenen Jahren organisierte die Schülervertretung der Carl-Bantzer Schule auch in diesem Jahr wieder eine vorweihnachtliche Spendenaktion für die Schwälmer Rumänienhilfe Treysa e.V.
Bereits seit vielen Jahren fahren Inge und Heinz Thiel aus Treysa, Gründungsmitglieder des Vereins Schwälmer Rumänienhilfe, nach Rumänien, um dort ein Kinderheim und eine Förderschule zu unterstützen und ihnen ein schönes Weihnachtsfest mit vielen Geschenken zu ermöglichen.

 

Mit adventlichen Geschichten durch den Advent

Bei Kerzenschein und Plätzchen lauschten einige Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen der Carl-Bantzer-Schule am Mittwoch, den 28.11.18, weihnachtlichen Geschichten. Dieses Angebot findet erstmals in diesem Jahr wöchentlich in der Adventszeit in der Stadt- und Schülerbücherei Ziegenhain statt. Hierdurch sollen die Schülerinnen und Schüler, neben weiteren Angeboten zur Leseförderung an der CBS wie den Lesetandems, wieder verstärkt zum eigenen Lesen animiert und das Interesse für Literatur geweckt werden.
Eröffnet wurde die Veranstaltungsreihe von der Deutschlehrerin Anke Strasen, die eine lustige Erzählung mit dem Titel „Die Sockenkartoffel“ zum Besten gab. Die Erzählung handelt von einer Familie, bei der der Weihnachtswahnsinn ausbricht. Die einzelnen Familienmitglieder versuchen, sich im Basteln von Weihnachtsschmuck zu übertrumpfen, sodass der Weihnachtsbaum schließlich unter anderem mit einer „Armee von Erdnusswichteln“ geschmückt wird.
Die Schüler zeigten sich begeistert von dem neuen Angebot. „Es war schön gemütlich und entspannend. Es war eine sehr schöne Geschichte“, so die Schülerin Priscilla aus der Klasse 5b. Auch die Plätzchen kamen gut bei den Schülern an.christmas 2853008 1280

Luisa Gerlach

Wir bitten die Betriebe unsere Schülerinnen und Schüler am Donnerstag, den 20.12.2018 früher nach Hause gehen zu lassen. Aufgrund des beweglichen Ferientages Freitag, den 21.12.18, ist am Donnerstag die Schule um 10:10 Uhr zu Ende. Selbstverständlich können Sie jedoch individuelle Absprachen treffen, die die betrieblichen Anforderungen berücksichtigen. 

Im Namen der Schulgemeinde bedanken wir uns für die Bereitschaft für unsere Schüler ein Praktikum anzubieten und wünschen Ihnen frohe Feiertage.

Ralf Lohse   

An einem Donnerstagmorgen im November, an welchem man sich zu Tode hätte frieren können, standen alle Schüler der Klassen 10 a/b G auf dem Schulhof und warteten sehnsüchtig auf den warmen Bus. Nachdem dieser angekommen war, fanden alle schnell einen schönen Platz. Die Busfahrt nach Guxhagen verging wie im Fluge. Nach 45 Minuten mussten wir dann auch schon wieder in die Kälte. Einen kurzen Marsch erreichten wir auch schon die Gedenkstätte Breitenau. In der ehemaligen Zehntscheune wurde uns ein Film, der die Geschichte des ehemaligen Benediktiner-Klosters darstellt, gezeigt.

Liebe interessierte Leserinnen und Leser, die CBS hat nun auch eine digitale Schülerzeitung. Abrufbar im Netz und natürlich "bookbar":
Carlchens Blog-Schülerzeitung der CBS

Vielen Dank den Aktiven!

Viel Spaß

Dank einer Spende des Fördervereins konnten für die Schülerinnen und Schüler eine Reihe von Erdkundespielen angeschafft werden. Dies macht den Schülern sichtlich Spaß, denn nun können sie die neuen Lerninhalte auf andere Art spielerisch festigen und anwenden. DSC 2379So können sie nicht nur miteinander, sondern auch voneinander lernen. Besondere Freude bereitet das Quizwissen, bei dem einzelne Schüler gegeneinander antreten können wie bei einer echten Quizshow. Hier kann man immer noch etwas dazulernen.
Auch das Deutschlandpuzzle fällt viel leichter, wenn man die Lage der einzelnen Bundesländer und deren Hauptstädte im Kopf hat. So findet das gelernte Wissen gleich Anwendung.

Auch in diesem Jahr haben Schülerinnen der Carl-Bantzer-Schule erfolgreich an der Prüfung zum französischen
Sprachzertifikat DELF teilgenommen. Susanna Dörrbecker und Emely Rasche aus der Klasse 9G haben bereits
zum zweiten Mal ihre Französischkenntnisse unter Beweis gestellt, diesmal auf dem Niveau A2. Sie konnten am
Freitag, dem 28. 09. 18 ihre endgültigen Zertifikate von Schulleiterin Heidrun Elborg entgegen nehmen und sich
auch von ihren Französischlehrerinnen Zahra Vahedi und Annette Böhler herzlich gratulieren lassen.

Nachdem einzelne Klassen in den letzten Jahren zur Firma Fritz Winter nach Stadtallendorf gefahren sind, um sich über die Gießerei und ihre Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren, kam diesmal die Firma in die CBS. Gut 20 Azubis und deren Ausbilder organisierten für interessierte Schüler/innen des 8./9. Jahrganges einen spannenden Tag bei uns.
Zunächst wurden den Schülern/innen in einer kurzweiligen Präsentation die Firma, ihre Produkte und die verschiedenen Ausbildungsgänge vorgestellt. Währenddessen bereiteten die anderen Azubis unsere Werkräume vor: an mehreren Stationen sollten die Schüler/innen an diesem Vormittag verschiedene praktische Aufgaben durchführen. Schwerpunkt waren dabei die Berufe:
• Gießereimechaniker

FritzWinter2018 1

• Technischer Modellbauer
• Werkzeugmechaniker
Getreu dem Motto: „Sage es mir, und ich werde es vergessen. Zeige es mir, und ich werde es vielleicht behalten. Lass es mich tun, und ich werde es können.“ (Konfuzius) spielten hautnahe Erlebnisse, praktische Erfahrungen und Anfassen dabei eine tragende Rolle. So musste bei den Technischen Modellbauern ein vorbereitetes Stück Kunststoff möglichst maßhaltig gesägt und geschliffen werden. Durch die Gespräche mit den vielen mitgereisten Azubis wurde den Schülern hier schnell klar: Ist das was für mich, oder eher nicht? Genauigkeit, handwerkliches Geschick und Verständnis technischer Zeichnungen waren hier nämlich von großer Bedeutung.