Reichlich ein halbes Jahr mussten die Schüler der CBS warten, bis sie nach ihrem Besuch in Finnland am Anfang des Schuljahres ihre finnischen Gastschüler in Deutschland begrüßen konnten. Am Ende der Osterferien war es endlich soweit. Am Samstag Morgen holten wir die Finnen vom Flughafen Frankfurt/Main ab. Alle waren sehr aufgeregt, da man zwar Kontakt über die Facebook, whatsappp und Co hatte, aber ein halbes Jahr eben eine lange Zeit ist. Der Flug aus Helsinki landete pünktlich und bei schönstem Wetter ging es zurück an die CBS, wo schon die Gasteltern warteten. 

Nach dem Wochenende in den Gastfamilien begann der 1. Schultag für die Finnen ungewohnt früh, da die Schule in Finnland erst ... startet. Auch der Stundenrhythmus unterscheidet sich stark. Während es an der CBS 45 min Einheiten gibt, dauern die Stunden in Pälkäne 75 min. Auch die Größe der Schule, die mit ca. 650 Schüler mehr als dreimal so groß ist wie Pälkäne war eine neue Erfahrung. 

 

Im Kunstunterricht der Klasse 8bG entstand am 12.05.16 auf dem Schulhof mit Straßenmalkreide eine Interpretation zu Hundertwassers Fensterrecht. Dieses besagt, dass jeder Mensch das Recht haben sollte, die Fassade um sein eigenes Fenster herum so weit zu gestalten, wie sein Arm reicht. Die Klasse ließ sich von besprochenen Fassadengestaltungen Hundertwassers inspirieren und malte Ornamente und Muster um ihre eigenen Silhouetten herum, die sie im Kreis arrangiert hatten.Hundertwasser

 

Die Klassen 8 durchlaufen einen „Klarsichtparcour“, der über die Risiken von Alkohol- und Nikotinkonsum aufklärt

Seit vielen Jahren arbeitet die Carl-Bantzer-Schule mit der Fachstelle für Suchtprävention des Schwalm-Eder-Kreises zusammen. In diesem Jahr stand wieder die Umsetzung des Jugend-Risiko-Checks an. Dabei setzten sich die Klassen 8a, 8b, 8c, 8aG und 8bG im April innerhalb eines „Klarsicht-Parcours“ jeweils für zwei Schulstunden mit den Gefahren von Alkohol und Nikotin auseinander.

Mit einem Tanznachmittag unter Anwesenheit eines breiten Publikums fand ein Projekt im Rahmen der Kooperation des TSC Schwalmkreis e.V. mit der Carl-Bantzer-Schule einen äußerst würdigen Abschluss.

Bei schönsten Sonnenschein und warmen Temperaturen veranstaltete der Lions-Club am vergangenen Sonntag den Rotkäppchen-Spendenlauf in Treysa. Wie in jedem Jahr waren auch diesmal wieder Schüler und Lehrer der CBS am Start der rund 2,5 km langen Rundstrecke. Zwischen 8.30 Uhr und Mittag starteten rund 20 Schüler/innen und liefen für den guten Zweck.

Auch wenn es diesmal für keinen Pokal gereicht hat, so sind einzelne Leistungen doch sehr beachtlich. Jule Fink aus der 7 Klasse (zweite von links) lief z.B. 20km!

 

 Marburg, Kassel, Ziegenhain- den 22 französischen Gästen aus unserer Partnerschule in Cléon-d’Andran wurde so einiges geboten. Nachdem sie am Samstagabend klopfenden Herzens hier angekommen waren und sich kaum trauten, aus dem Bus auszusteigen, war das Eis am Ende des Austausches mehr als gebrochen. Einigen fiel dann der Abschied am nächsten Samstag so schwer, dass sie gar nicht wieder zur Abfahrt in den Bus einsteigen wollten.

Am 5.4. fand für 8 Schüler/innen der  Vorabgangsklassen das diesjährige Assessment-Center-Training in der VR-Bank Treysa statt. Dieses bildet einen Höhepunkt der Berufsorientierung an der CBS, welche seit einigen Monaten läuft.
Zur Erinnerung: Neben dem berufsorientierenden Unterricht besuchten die Schüler/innen schon 1-2 Berufsbildungsmessen und nahmen an einem PC-gestützten Einstellungstest der VR-Bank teil.

Samstag Morgen, 8 Uhr, Haupteingang unserer Schule, ca. 33 Schülerinnen und Schüler. Haben sich die jungen Menschen im Termin geirrt? Nein, sie profitieren von der Kooperation unserer Schule mit der VR-Bank Hessenland eG.