Liebe Schülerinnen und Schüler,

in wenigen Tagen beginnt für die ersten Lerngruppen wieder der Unterricht in der CBS!

Wir Lehrerinnen und Lehrer freuen uns auf die Schülerinnen und Schüler. Wir haben viele Regelungen getroffen, damit wir uns alle gegenseitig vor einer Infektion schützen können. Die Details zu diesen Regelungen findet ihr spätestens morgen auf der Homepage. Auch eure Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer werden euch noch einmal informieren.

Heute möchte ich mich aber erste einmal sehr, sehr herzlich bei euch, liebe Schülerinnen und Schüler, bedanken! Es sind weit über 100 Plakate (141) mit den Verhaltensregeln gegen Corona bei uns eingegangen. Es sind alles wirkliche „Hingucker“, die wir nach der Bewertung durch die Jury in der Schule verteilen werden.

Ganz, ganz herzlichen Dank für euren großen Einsatz!!!!

Coronaplakate

 

Wir freuen uns auf euch und hoffen natürlich, dass sich dann auch alle in der Schule an diese wichtigen Regeln halten!

Dank eurer aktiven Mithilfe werden wir alle beim Gang durch die Schule immer wieder an diese wichtigen und schützenden Verhaltensweisen erinnert!

Passt weiter gut auf euch auf!

Herzliche Grüße von eure Schulleiterin

Marion Temme

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

ich hoffe Sie alle hatten ein - den Umständen entsprechendes - aber dennoch schönes Osterfest und konnten auch die Ferientage genießen.

Die Corona-Krise wird leider noch für einige Zeit einen massiven Einfluss auf unseren Schulalltag haben. Auf der Grundlage der bisherigen Ankündigungen der Bundes- und Landesregierung kann ich Ihnen folgende Informationen zur aktuellen Schulsituation der CBS geben.

  • In der kommenden Woche (20.-24.04.2020) werden die Schülerinnen und Schüler die Schule noch nicht wieder besuchen!
    • Als Ersatz für den Präsenzunterricht wird die digitale Beschulung der Schülerinnen und Schüler fortgeführt.
  • Ab dem 27.04.2020 werden alle Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen die Schule wieder besuchen. Falls Ihre Tochter/Ihr Sohn am Unterricht nicht teilnehmen kann (Quarantäne der Familie, Risikosituation aufgrund einer Vorerkrankung Ihres Kindes, sonstige Erkrankung) müssen Sie Ihr Kind, wie sonst auch vom Unterricht entschuldigen.
  • Der Unterricht der Abschlussklassen wird wie folgt organisiert sein
    • Es werden maximal 15 Schüler in einem Raum unterrichtet.
    • Als Vorbereitung für die Abschlussprüfungen werden nur die Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch unterrichtet.
    • Achtung - neuer Termin für die Abschlussprüfungen: 25-29. Mai 2020
    • Zur Einhaltung entsprechender Sicherheitsabstände werden die größeren Klassenräume genutzt.
    • die Schüler werden nur in „ihrer“ max. 15 Personen großen Einzelgruppe in die Pause gehen
    • Die entsprechenden Stunden- und Raum- und Pausenpläne werden in der nächsten Woche kommuniziert.
  • Der Schulträger sichert die gründliche Reinigung und Desinfektion der genutzten Räumlichkeiten und Toilettenbereiche zu.
  • im Bustransfer geht der Schulträger von einer geringeren Auslastung der einzelnen Linien (ca. 20 %) aus.
  • Wir bitten die Eltern, Ihre Kinder nochmals auf die zu beachtenden Verhaltensregeln z.B. im Umgang mit den Klassenkameraden im Bus und in den Pausen hinzuweisen und die notwendigen Schutzmaßnahmen (z.B. Bereitstellung von Mund-Nasen-Masken) für Ihr Kind zur Verfügung zu stellen.
  • die Schüler werden zu Beginn der Unterrichtswoche auch in der Schule zunächst noch einmal über die gebotenen Verhaltensweisen in der Schule belehrt und über die Konsequenzen von Fehlverhalten informiert.

Es ist möglich, dass diese geplante Vorgehensweise in der kommenden Woche aufgrund von weiteren Vorgaben des Hessischen Kultusministeriums noch einmal modifiziert werden muss. Sie erhalten dazu immer aktuelle Informationen auf unserer Homepage.

Seien Sie aber auf jeden Fall versichert, dass wir uns der hohen Verantwortung bewusst sind, die wir zur Gesunderhaltung der Schülerinnen und Schüler und auch unserer Lehrkräfte haben.

Ganz herzliche Grüße und passen sie - wie immer - gut auf sich auf!
Marion Temme
(Schulleiterin)

Die Carl-Bantzer-Schule trauert um

Elke Wilhelm

Unsere ehemalige Kollegin ist am 19.02.2020 verstorben.

Frau Wilhelm war mehr als 20 Jahre als Lehrerin an der CBS beschäftigt. Die Kolleginnen und Kollegen haben sie als einen liebenswerten, warmherzigen und außerordentlich engagierten und pflichtbewussten Menschen kennengelernt. Elke Wilhelm wird ihren Weggefährten immer als hilfsbereite und unterstützende Kollegin in Erinnerung bleiben. Egal wie viel Stress Frau Wilhelm in ihrem eigenen Alltag zu bewältigen hatte, das hinderte sie nie daran, für eine erkrankte Kollegin Korrekturen zu übernehmen, ein festliches Buffet zu einem offiziellen Anlass zuzubereiten, einen zusätzlichen Kurs zu leiten oder ihren Schülerinnen und Schülern für ein persönliches beratendes Gespräch zur Verfügung zu stehen.

Elke Wilhelm hat über viele Jahre die Carl-Bantzer-Schule geprägt!

Die Schulgemeinde und insbesondere ihre Schülerinnen und Schüler schätzten Elke Wilhelm für ihre Fachkompetenz, ihren unermüdlichen Fleiß, ihre Unterstützung und Hilfsbereitschaft sowie für ihre den Menschen sehr zugewandte Art.

Danke liebe Kollegin Elke Wilhelm – wir werden dich nicht vergessen!

Plakatwettbewerb

In einem Brief mit dem hier wiedergegebenen Wortlaut wendet sich der Leiter des Staatlichen Schulamts Fritzlar an Eltern und Schüler im Schulamtsbezirk

 

Staatliches Schulamt
für den Schwalm-Eder-Kreis und den Landkreis Waldeck-Frankenberg

Der Amtsleiter

01.April 2020

Schulpsychologische Informationen für Erziehungsberechtigte

Liebe Erziehungsberechtigte,

die durch das Corona-Virus hervorgerufene Situation betrifft uns alle: Schülerinnen und Schüler dürfen die Schulen nicht mehr besuchen und für viele Erziehungsberechtigte ist der Arbeitsalltag in seiner gewohnten Art und Weise unterbrochen. Für sie stellt dies eine große Herausforderung dar, weil gewohnte Alltagsabläufe und Strukturen nicht mehr vorhanden sind. Niemand weiß, wie lange diese Ausnahmesituation noch anhalten wird. Daher haben wir für Sie aus schulpsychologischer Sicht einige Hinweise zusammengestellt:

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

drei Wochen „Unterricht zu Hause“ liegen hinter uns!

Wir haben alle –Schülerinnen und Schüler, Eltern sowie Lehrerinnen und Lehrer - einen „Crash-Kurs“ in Sachen Digitalisierung hinter uns. Das CBS-Team hat viele positive Rückmeldungen erhalten. Diese Herausforderung hat wieder sehr deutlich gezeigt: es kann vieles gelingen, wenn Schüler, Lehrer und Eltern zusammenarbeiten. Im Namen des Kollegiums und der Schulleitung der Carl-Bantzer-Schule möchte ich mich bei Ihnen für Ihre Unterstützung bedanken. Auch den Schülerinnen und Schülern sende ich ein DICKES DANKESCHÖN! Viele von euch haben sich tapfer durch die digitalen Herausforderungen gekämpft und wirklich klasse gearbeitet. Ich bin ziemlich stolz auf meine Schülerinnen und Schüler, wünsche mir aber trotzdem sehr, euch bald wieder hier in der CBS zu sehen! Es ist verdammt leer ohne euch!

Am kommenden Montag beginnen nun die Osterferien, die sicher bei uns allen etwas anders verlaufen als irgendwann einmal geplant. Noch ist nicht klar, wie es nach den Ferien weitergehen wird. Wann ist der Tag X, an dem Schüler und Lehrkräfte sich sicherlich mit großem „Hallo“ wieder morgens in der CBS begrüßen? Sicher benennen kann den heute noch niemand! Ich freue mich schon jetzt riesig auf diesen Tag!

Sobald wir vom Hessischen Kultusministerium zum Unterricht nach den Osterferien neue Nachrichten erhalten, werden diese umgehend auf der Homepage der CBS veröffentlicht. Im Moment sind einige „Fake News“ zum Unterricht nach den Osterferien und zur angeblichen Verkürzung der Sommerferien, z.B. in What’s App in Umlauf! Bitte glauben Sie diesen Kurznachrichten nicht bzw. überprüfen Sie solche Meldungen. Die Homepage der CBS, des Staatlichen Schulamtes Fritzlar und auch des Hessischen Kultusministeriums geben Ihnen verlässliche Informationen!

Auf der Homepage der CBS finden Sie darüber hinaus alle notwendigen Informationen und Formulare für die Anmeldung zur Notbetreuung während der Ferien und auch an den Wochenenden und Feiertagen. Sollten Sie noch Fragen dazu haben, senden Sie bitte eine kurze Mail unter Angabe Ihrer Telefonnummer an die Poststelle der CBS. Das Postfach wird täglich kontrolliert und wir rufen dann schnellstmöglich zurück.

Ich wünsche Ihnen für die kommenden Wochen weiterhin Zuversicht, einen positiven Blick und gute Nerven. Machen Sie das Beste aus der Situation. Familiäres Miteinander, Rücksicht nehmen, sich selbst beschäftigen, anderen eine Freude machen sollte für die nächsten Wochen unseren Alltag daheim bestimmen. Ihre Kinder werden auch dabei viele Dinge lernen.

Trotz der schwierigen Zeit wünsche ich Ihnen ein schönes Osterfest und hoffentlich auch für Sie erholsame Ferien.

Herzliche Grüße

Marion Temme (Schulleiterin)

Aktueller Hinweis: Notbetreuung ab dem 04.04.2020 – erweiterte Notbetreuung auch an Wochenenden und den Osterfeiertagen (Stand 30.3.2020)

Auf Beschluss der Landesregierung wird die Verfügbarkeit der Notbetreuung an Schulen auf den Bereich der Osterferien ausgedehnt. Gerne nimmt die CBS diese Aufgabe wahr.

  • Einen Anspruch auf die Notbetreuung in den Osterferien von Montag bis Freitag (nicht an den Feiertagen) haben Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5/6, bei denen ein Elternteil in sogenannten kritischen Infrastrukturen beschäftigt und dieser am Arbeitsplatz unabkömmlich ist. Dies gilt gleichermaßen für Alleinerziehende.
  • Der andere Elternteil ist ebenfalls berufstätig und zeitgleich im Einsatz, sodass die Kinderbetreuung innerhalb des unmittelbar familiären Kontextes nicht sichergestellt werden kann.
  • Das Kind muss die Infektionsschutzkriterien gemäß Antragsformular erfüllen.
  • Einen Anspruch auf die erweiterte Notbetreuung in den Osterferien von Montag bis Freitag sowie zusätzlich an den Wochenenden und Osterfeiertagen haben Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 5/6, bei denen ein Elternteil im Bereich der Kranken- und Gesundheitsversorgung beschäftigt und dieser am Arbeitsplatz unabkömmlich ist. Dies gilt gleichermaßen für Alleinerziehende.
  • Der andere Elternteil ist ebenfalls in einem der (weiteren) Schlüsselberufe der 2. Corona-Bekämpfungsverordnung tätig und zeitgleich im Einsatz, sodass die Kinderbetreuung innerhalb des unmittelbar familiären Kontextes nicht sichergestellt werden kann.
  • Das Kind muss die Infektionsschutzkriterien gemäß Antragsformular erfüllen.

Wenn Sie einen entsprechenden Betreuungsbedarf haben, reichen Sie bitte das Anmeldeformular zur Notbetreuung an der Carl-Bantzer-Schule per Mail, Post oder Fax bis einschließlich Mittwoch, den 1. April 2020 ein. Bitte geben Sie auf Seite 1 des Formulars die Wochentage und Zeiten an, zu denen eine Notbetreuung erforderlich ist.

Wenn Sie erst nach dem 1. April 2020 und zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht absehbar eine Notbetreuung für Ihr Kind benötigen, bitten wir Sie uns mind. 2 Tage vor der beabsichtigten Inanspruchnahme zu kontaktieren. Kontaktaufnahme ist jederzeit per E- Mail möglich.

Hier finden Sie das Antragsformular für die erweiterte Notfallbetreuung.

Hier finden Sie das Formular für die "reguläre" Notfallbetreuung.

Detaillierte Angaben zur Erlasslage finden Sie hier auf den Seiten des Hessischen Kultusministeriums.

Hotline Notbetreuung

Für den Bereich des Staatlichen Schulamtes für den Schwalm Eder Kreis und den Land- kreis Waldeck - Frankenberg ist eine zentrale Telefonnummer für Koordinationsfragen in der Notbetreuung über die Osterferien eingerichtet worden. Diese soll insbesondere auch Erziehungsberechtigten helfen, wenn sie spontan während der Ferien und über die Feier- tage eine Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen:

Hotline Notbetreuung des Staatlichen Schulamtes Fritzlar Tel.: 0151 61870541

 

 

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte,

Der reguläre Schulbetrieb ist seit heute bis zu den Osterferien ausgesetzt.

Die Carl-Bantzer-Schule verfügt über mehrere Möglichkeiten Informationen und Lernangebote für die Schülerinnen und Schüler zu verteilen. Der erste Anlaufpunkt ist unsere Homepage, auf der alle schulrelevanten Ankündigungen zu finden sind.

Darüber hinaus nutzt die Carl-Bantzer-Schule seit geraumer Zeit die Lernplattform "Classroom" der GSuite. Diese Lernplattform umfasst nicht nur die Einstellung von Lerninhalten, sondern auch Kommunikationsmöglichkeiten. Daher haben wir viele Schülerinnen und Schüler mit Zugängen für diese Plattform ausgestattet. Einige Klassen nutzen dieses Angebot schon. Angesichts der derzeitigen Situation erweitern wir die Nutzung auf alle unsere Schülerinnen und Schüler. Entnehmen Sie bitte unserer Homepage die weiteren Informationen, beispielsweise zur Anmeldung an diesen Dienst.

Für Rückfragen insbesondere zu den technischen Lösungen zum Austausch von Arbeitsaufträgen und zum Austausch von Arbeitsergebnissen stehen Herr Lohse und Herr Jenge zur Verfügung. Alle Kontaktdaten sind unten bekanntgegeben.

Telefon 06691 3057

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mit freundlichen Grüßen

Marion Temme    
Schulleiterin 
Ralf Lohse
Rektor zur Wahrnehmung
von Schulleitungsaufgaben    
Constantin Jenge
Rektor zur Wahrnehmung
von Schulleitungsaufgaben