Erweiterung der Infektionsschutzmaßnahmen an der CBS

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

ich hoffe Sie alle hatten mit Ihren Familien schöne und erholsame Ferientage.

Sicherlich haben Sie jedoch auch über die Medien erfahren, dass die Zahl der mit Covid-19 infizierten Personen auch in unserem Landkreis wieder massiv angestiegen ist. Der Unterricht in der CBS startet dennoch ohne weitere Einschränkungen. Die Maßnahmen rund um den Infektionsschutz werden jedoch ausgeweitet. Den bekannten A-H-A – Regeln (Abstand halten, Hände waschen/desinfizieren, Alltagsmaske/Mund-Nasen-Bedeckung tragen) fügen wir ein L für das regelmäßige Lüften hinzu.

Wir werden jeweils die 1., die 3. und die 5. Stunde um 5 Minuten auf 40 Minuten kürzen und den Beginn der Lüftungszeit mit dem Gong signalisieren. Zusammen mit der 5 Minuten-Pause am Ende der Stunde muss dann 10 Minuten der Klassenraum stoßgelüftet werden. Die Schülerinnen und Schüler verbleiben im Raum und können wie sonst auch in der 5-Minuten-Pause die Toilettenräume aufsuchen.

Unabhängig von diesen durch den Gong angekündigten Lüftungsphasen muss darüber hinaus zwingend eine zweite Lüftungsphase etwa 20 Minuten nach Stundenbeginn durchgeführt werden.

Auch in den großen Pausen werden alle Fenster/Türen geöffnet (Die Schülerinnen und Schüler sollten daher ihre Wertsachen bitte nicht offen in den Klassenräumen liegen lassen!).

Selbstverständlich dürfen die Schülerinnen und Schüler sich entsprechend warm anziehen!

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte, bitte unterstützen Sie uns in unseren Bemühungen, den Unterricht an der CBS für Ihre Kinder und die Lehrkräfte möglichst sicher zu gewährleisten. Wirken Sie auf Ihre Kinder ein, die AHA-Regeln nicht nur in der Schule, sondern auch in der Freizeit zu berücksichtigen, um den Präsenzunterricht für möglichst alle Schülerinnen und Schüler der CBS langfristig sicherstellen zu können.

Eine weitere dringende Bitte möchte ich zur Aufrechterhaltung einer Voll-Beschulung noch anschließen. Wenn in Ihrem Haushalt ein Corona-Verdachtsfall auftreten sollte, bitte ich Sie sehr herzlich, Ihre Kinder so lange nicht zur Schule zu schicken, bis das Negativ-Ergebnis einer Testung vorliegt. Bitte informieren Sie uns über das Sekretariat oder die Klassenlehrerin/den Klassenlehrer umgehend über den Corona-Verdacht. Wir werden dann über die bekannten digitalen und anderen Wege Sorge dafür tragen, dass Ihre Kinder möglichst wenig Unterrichtsstoff versäumen.

Ich bedanke mich schon jetzt sehr für Ihre Unterstützung!

Herzliche Grüße

Marion Temme

(Schulleiterin)