Schrittweise Wiederaufnahme des Unterrichts an der CBS für alle Jahrgangsstufen

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

den untenstehenden Tabellen können Sie die Termine für die schrittweise Aufnahme von Präsenzunterrichten für die einzelnen Jahrgangsstufen entnehmen. Ergänzend möchte ich Ihnen zum Präsenzunterricht noch einige erläuternde Informationen geben:

  • Im Präsenzunterricht werden die einzelnen Klassen in allen Jahrgängen in Kleingruppen zu 10 bis maximal 15 Schülerinnen und Schüler aufgeteilt. Dies ist erforderlich, um in allen Lerngruppen zwischen den Schülerarbeitsplätzen den Mindestabstand von 1,50 m umzusetzen.
  • Die Kleingruppen werden in der Regel jeweils von einer Lehrkraft unterrichtet.
  • Mit Blick auf die der Schule zur Verfügung stehenden Raum- und Personalressourcen bedeutet dies, dass die Klassen jeweils nur an 2 Tagen in der Woche in der CBS beschult werden können. Um für Sie als Familien und für uns als Schule Planungssicherheit zu schaffen, haben wir diese Tage ab dem 2. Juni für alle Klassen verbindlich festgelegt. In den nächsten beiden Wochen werden wir zunächst mit den Klassen 5 (ab dem 18.5.20) und zusätzlich mit dem Jahrgang 6 (ab 26. und 28.5.20) starten, da wir hier einen erhöhten Bedarf sehen, die Verhaltens- und Hygienemaßnahmen mit den Schülerinnen und Schülern einzuüben. Weiter unten auf der Homepage sind die grundsätzlichen Regeln für das Verhalten in der Schule zusammengefasst.
  • Ein Unterricht nach dem ursprünglichen Stundenplan der Schülerinnen und Schüler wird für den Rest des Schuljahres ebenfalls nicht möglich sein. Der Schwerpunkt des Unterrichts wird bis zu den Sommerferien auf den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch liegen.
  • Jeder Jahrgang wird bis zu den Sommerferien von einem festen Lehrkräfte- Jahrgangsteam unterrichtet werden, das ausschließlich in diesem Jahrgang für den Unterricht in allen Klassen und Schulformen diesen einen Jahrgangs zuständig sein wird.
  • Hauptansprechpartner für alle Klassen- und Schülerangelegenheiten bleibt aber auf jeden Fall die Klassenlehrerin/der Klassenlehrer ihrer Kinder. Für Klassenlehrer, die im Präsenzunterricht nicht anwesend sein können, weil sie erkrankt sind oder einer Risikogruppe angehören, wird eine Vertreterin/ein Vertreter benannt werden.
  • Bitte teilen Sie Ihrem Klassenlehrer oder im Sekretariat bitte mit, ob auch ihr Kind einer Risikogruppe angehört, oder ob ein Familienmitglied vor Infektion geschützt werden muss. Ihr Kind kann in diesen Fällen bei Vorlage eines ärztlichen Attestes vom Präsenzunterricht befreit werden.
  • Bitte achten Sie auch darauf, dass Ihr Kind nicht mit Erkältungssymptomen in die Schule kommt. Wir müssen einfach extrem vorsichtig sein, damit wir nicht Gefahr laufen, die Schule wieder schließen zu müssen.

Bitte zögern Sie nicht mich anzurufen, wenn Sie noch Rückfragen zur Schulorganisation in den nächsten Wochen haben.

Wir, die Schulleitung und das Kollegium, freuen uns sehr darauf, wieder mit Ihren Kindern (wenn auch eingeschränkt) arbeiten zu können.

Herzliche Grüße

Marion Temme
(Schulleiterin)