Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

ich hoffe Sie alle hatten ein - den Umständen entsprechendes - aber dennoch schönes Osterfest und konnten auch die Ferientage genießen.

Die Corona-Krise wird leider noch für einige Zeit einen massiven Einfluss auf unseren Schulalltag haben. Auf der Grundlage der bisherigen Ankündigungen der Bundes- und Landesregierung kann ich Ihnen folgende Informationen zur aktuellen Schulsituation der CBS geben.

  • In der kommenden Woche (20.-24.04.2020) werden die Schülerinnen und Schüler die Schule noch nicht wieder besuchen!
    • Als Ersatz für den Präsenzunterricht wird die digitale Beschulung der Schülerinnen und Schüler fortgeführt.
  • Ab dem 27.04.2020 werden alle Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen die Schule wieder besuchen. Falls Ihre Tochter/Ihr Sohn am Unterricht nicht teilnehmen kann (Quarantäne der Familie, Risikosituation aufgrund einer Vorerkrankung Ihres Kindes, sonstige Erkrankung) müssen Sie Ihr Kind, wie sonst auch vom Unterricht entschuldigen.
  • Der Unterricht der Abschlussklassen wird wie folgt organisiert sein
    • Es werden maximal 15 Schüler in einem Raum unterrichtet.
    • Als Vorbereitung für die Abschlussprüfungen werden nur die Fächer Deutsch, Mathematik und Englisch unterrichtet.
    • Achtung - neuer Termin für die Abschlussprüfungen: 25-29. Mai 2020
    • Zur Einhaltung entsprechender Sicherheitsabstände werden die größeren Klassenräume genutzt.
    • die Schüler werden nur in „ihrer“ max. 15 Personen großen Einzelgruppe in die Pause gehen
    • Die entsprechenden Stunden- und Raum- und Pausenpläne werden in der nächsten Woche kommuniziert.
  • Der Schulträger sichert die gründliche Reinigung und Desinfektion der genutzten Räumlichkeiten und Toilettenbereiche zu.
  • im Bustransfer geht der Schulträger von einer geringeren Auslastung der einzelnen Linien (ca. 20 %) aus.
  • Wir bitten die Eltern, Ihre Kinder nochmals auf die zu beachtenden Verhaltensregeln z.B. im Umgang mit den Klassenkameraden im Bus und in den Pausen hinzuweisen und die notwendigen Schutzmaßnahmen (z.B. Bereitstellung von Mund-Nasen-Masken) für Ihr Kind zur Verfügung zu stellen.
  • die Schüler werden zu Beginn der Unterrichtswoche auch in der Schule zunächst noch einmal über die gebotenen Verhaltensweisen in der Schule belehrt und über die Konsequenzen von Fehlverhalten informiert.

Es ist möglich, dass diese geplante Vorgehensweise in der kommenden Woche aufgrund von weiteren Vorgaben des Hessischen Kultusministeriums noch einmal modifiziert werden muss. Sie erhalten dazu immer aktuelle Informationen auf unserer Homepage.

Seien Sie aber auf jeden Fall versichert, dass wir uns der hohen Verantwortung bewusst sind, die wir zur Gesunderhaltung der Schülerinnen und Schüler und auch unserer Lehrkräfte haben.

Ganz herzliche Grüße und passen sie - wie immer - gut auf sich auf!
Marion Temme
(Schulleiterin)