Wie bereits seit vielen Jahren und dadurch mittlerweile zur festen Tradition geworden, organisierte die Schülervertretung der Carl-Bantzer Schule auch in diesem Jahr wieder eine vorweihnachtliche Spendenaktion für Kinder in einem rumänischen Kinderheim.

Schülerinnen und Schüler mit den Geschenken für die Schwalmer Rumänienhilfe Schülerinnen und Schüler der CBS mit den Geschenken für die Rumänienhilfe. Ganz rechts: Verbindungslehrer Herr Rink.


Schon seit vielen Jahren fährt Heinz Thiel aus Treysa, Gründungsmitglied des Vereins Schwälmer Rumänienhilfe, nach Rumänien, um dort ein Kinderheim und eine Förderschule zu unterstützen und ihnen ein schönes Weihnachtsfest mit vielen Geschenken zu ermöglichen.

Kinder der CBS beladen den Transporter der Schwälmer Rumänienhilfe Schülersprecherin Havva Tas (vorne links) im rechten Bildhintergrund von links nach rechts: die neue Schulleiterin Marion Temme, Organisator Heinz Thiel, Holger Rode.

Die Schülervertretung der Carl-Bantzer Schule bat daher alle Klassen der CBS einige Schuhkartons für die Kinder zu packen, damit das Weihnachtsfest für die rumänischen Kinder etwas fröhlicher ausfallen wird. Die Schülerinnen und Schüler beteiligten sich dieses Jahr sehr eifrig an der Hilfsaktion und sammelten in der Klassengemeinschaft für die Päckchen. Gespendet wurden neben Süßigkeiten, Plüschtieren, Zahnbürsten und Schreibutensilien auch warme Kleidung für den Winter (Mützen, Handschuhe).

rumänienhilfe 03 skaliert
Weit über 100 weihnachtlich verpackte Schuhkartons finden Anfang Dezember ihren Weg nach Ilisua und Beclean in Rumänien. Die Kinder dort werden sich sicherlich über die bunten Päckchen freuen! Schülersprecherin Havva Tas (10 G) weiß genau: „Wir können uns sicher sein, dass die Pakete nicht verloren gehen! Die Kinder werden sich bestimmt über die Päckchen freuen und das erfreut wiederum uns. Wir wünschen den Kindern in Rumänien frohe Weihnachten.“

Johannes Rink, Verbindungslehrer an der CBS